FFP2-Masken-Abgabe gemäß Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV)

09.12.2020 – Ab Januar 2021 startet die zweite Tranche der FFP2-Schutzmasken-Abgabe an Anspruchsberechtigte gemäß der SchutzmV. Bezugsberechtigt sind Risikogruppen, die von ihren jeweiligen Krankenkassen für die beiden geplanten Abgabewellen je einen Berechtigungsschein erhalten. Die Abgabe dieses Scheins autorisiert den Bezug von je 6 FFP2-Masken oder vergleichbaren Schutzmasken gegen 2,00 € Eigenanteil. Den Preis von 6,00 € (incl. MwSt) pro Maske übernimmt das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS). Die Abrechnung erfolgt mit Hilfe eines Sammelbelegs auf dem Beleg für die Meldungen an den Nacht- und Notdienstfonds (NNF-Beleg, ANSG-Beleg) über die Rechenzentren.

Ihre awinta Warenwirtschaft arbeitet mit Hochdruck daran, Ihnen eine Lösung für die regelkonforme Abgabe der Masken bereitzustellen. Genauere Informationen finden Sie, sobald verfügbar, in den Informationskanälen Ihrer jeweiligen Produktlinien – aHelp für awintaONE®, INFOPHARM®, jump® und PROKAS®, sowie VNS für Pharmasoft®.

Kontakt

(0 71 42) 5 88-0
info@awinta.de
 Facebook