Datenschutz

Datenschutzerklärung den Internetauftritt der awinta GmbH

Die Angaben in dieser Erklärung gelten für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf unserer bzw. über unsere Internetpräsenz und sollen Sie insbesondere über den Umfang der Verarbeitung, die Verarbeitungszwecke, Empfänger, Rechtsgrundlagen, Speicherfristen sowie Ihre Rechte informieren. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, d.h. einen Menschen (nachfolgend auch „betroffene Person“) beziehen, hierzu zählen beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse oder Ihre E-Mail-Adresse. Unter „Verarbeitung“ personenbezogener Daten versteht man insbesondere die Erhebung, Speicherung, Verwendung und Übermittlung solcher Daten.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

awinta GmbH
Robert-Bosch-Straße 7-9
74321 Bietigheim-Bissingen

Telefon: (0 71 42) 5 88-0
Telefax: (0 71 42) 5 88-5 99

II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:

intersoft consulting services AG
- zuständiger Datenschutzbeauftragter der awinta GmbH –
Hauptsitz: Beim Strohhause 17, 20097 Hamburg, Telefon: +49 40 790 235 - 0

Der Ansprechpartner für awinta ist direkt erreichbar per Mail: Datenschutz@awinta.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

2. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder die Verarbeitung eingeschränkt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. 

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Geräts (Rechner, Smartphone, Tablet etc.).

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp, die verwendete Version

(2) Die IP-Adresse des aufrufenden Geräts 

(3) Datum und Uhrzeit des Zugriffs den Zugriffsstatus (Datei gefunden, nicht gefunden etc.) und die Anfrage, die Ihr Browser an den Server gestellt hat

(4) Websites, von denen das System des aufrufenden Geräts auf unsere Internetseite gelangt 

(5) Websites, die vom System des aufrufenden Geräts über unsere Website aufgerufen werden

Diese Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an das Gerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. 

Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. 

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. 

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 7 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. 

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt: 

- Artikel in einem Warenkorb
- Log-In-Informationen

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung unserer Internetseite für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel innerhalb unserer Internetpräsenz wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

- Warenkorb in unserem Shop

- Aufrechterhalten des Log-In im Falle der Nutzung von Funktionen der Website, für die der Nutzer angemeldet sein muss

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf Ihrem Gerät, mit dem Sie unsere Internetpräsenz besuchen, gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI. E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Es ist eine Kontaktaufnahme über die auf unserer Internetpräsenz bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hieran liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Sofern im Zuge der E-Mail-Kommunikation Daten anfallen, zu deren Aufbewahrung bzw. Speicherung wir aufgrund steuerlicher, handelsrechtlicher oder sonstiger Vorschriften verpflichtet sind, erfolgt die Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungs- bzw. Speicherfristen. Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation u.U. nicht fortgeführt werden.

Zum Zwecke des Widerspruchs senden Sie uns eine E-Mail an:

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit wir diese Daten nicht noch weitergehend zur Erfüllung eines Vertrages, zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen benötigen oder gesetzliche Aufbewahrungs- oder Speicherfristen für diese Daten bestehen.

VII. Kontaktaufnahme über Kontaktformulare

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website sind an unterschiedlichen Stellen Kontaktformulare vorgesehen, über die Sie Anfragen oder Feedback an uns senden oder Angebote anfordern oder Retouren veranlassen können.

Welche Daten wir in diesem Zusammenhang erheben, können Sie aus den jeweiligen Formularfeldern ersehen. In der Regel sind dies:

(1) Name Ihres Unternehmens (Firma)

(2) Anrede

(3) Vorname, Name

(4) Adresse

(5) E-Mail-Adresse

(6) Telefon

(7) Ggf. Kunden-Nummer

Hinzu kommen die Daten, die Sie uns ggf. über Ihre individuelle Nachricht übermitteln.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Nachricht über ein Kontaktformular übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hieran liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per Kontaktformular übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Sofern im Zuge der E-Mail-Kommunikation Daten anfallen, zu deren Aufbewahrung bzw. Speicherung wir aufgrund steuerlicher, handelsrechtlicher oder sonstiger Vorschriften verpflichtet sind, erfolgt die Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungs- bzw. Speicherfristen. Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Nimmt der Nutzer per Kontaktformular Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation u. U. nicht fortgeführt werden.

Zum Zwecke des Widerspruchs senden Sie uns eine E-Mail an:

Widerspruch-Datenschutz@awinta.de

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit wir diese Daten nicht noch weitergehend zur Erfüllung eines Vertrages, zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen benötigen oder gesetzliche Aufbewahrungs- oder Speicherfristen für diese Daten bestehen.

VIII. Nutzung des awinta Kundenportals

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie Kunde bei uns werden, legen wir für Sie einen Zugang zu unserem Kundenportal an. Über die Einrichtung informieren wir Sie per Zusendung der Zugangsdaten (Benutzername und Passwort). Das Passwort kann jederzeit geändert werden. Im Kundenportal erheben und speichern wir nachfolgende Daten, wobei die Positionen (1) bis (9) aus unserem ERP-System übernommen werden:

(1) Name Ihres Unternehmens (Firma)

(2) Anrede

(3) Vorname, Name

(4) Adresse

(5) E-Mail-Adresse

(6) Telefon

(7) Welche(s) unserer Systeme Sie nutzen

(8) BGA-Nummer

(9) Benutzernamen (entspricht der Kundennummer)

(10) Passwort (verschlüsselt)

(11) Bei Online-Abschluss einer Vereinbarung: Datum und Uhrzeit

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Erfolgt die Bereitstellung von Informationen über das Kundenportal auch zur Erfüllung unserer Pflichten aus bestehenden Verträgen mit Ihnen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Bereitstellung von Kundenverträgen/-vereinbarungen und deren Abschluss. Ihre Daten nutzen wir ausschließlich, um Ihnen den Zugriff auf das Kundenportal, sowie Ihre abgeschlossenen Verträge/Vereinbarungen bereit zu stellen, soweit nicht eine ausdrückliche abweichende Vereinbarung getroffen wird. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung und Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die für den Zugang zum Kundenportal gespeicherten Daten und die dort für Sie hinterlegten Daten werden gelöscht, wenn die Geschäftsbeziehung mit uns endet oder Sie die Löschung Ihres Zugangs wünschen. Senden Sie hierzu einfach eine E-Mail an

Danach können Sie das Kundenportal nicht mehr nutzen.

Die Löschung Ihrer Daten für das Kundenportal hat jedoch keinen Einfluss auf die Vertragsdaten und sonstigen Daten, die wir im Rahmen der laufenden Kundenbeziehung mit Ihnen erhoben haben und die wir außerhalb des Kundenportals in unseren Systemen vorhalten. 

IX. Nutzung des aWebTicket

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

aWebTicket ist unser Online-Ticket-System, über das elektronische Supportanfragen gestellt werden können.

Wenn Sie sich erstmals auf unserer Website für das aWebTicket anmelden, erheben und speichern wir folgende Daten:

(1) Apothekenname

(2) Name des Ansprechpartners

(3) Kundennummer

(4) BGA Nummer

(5) E-Mail-Adresse

Im Rahmen von Supportanfragen verarbeiten wir darüber hinaus die von Ihnen im Zusammenhang mit der jeweiligen Supportanfrage mitgeteilten Daten.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Erfolgt die Bereitstellung Supportleistungen über aWebTicket auch zur Erfüllung unserer Pflichten aus bestehenden Verträgen mit Ihnen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist zunächst die Überprüfung, ob Sie Kunde, d.h. berechtigter Nutzer (eines) unserer Systeme sind und damit berechtigt Zugriff zu unserem Online-Ticket-System beanspruchen. Nach der erfolgten Überprüfung nutzen wir die Daten, um Ihnen weiter den Zugriff auf das Online-Ticket-System bereit zu stellen sowie zur Bearbeitung und Beantwortung etwaiger Supportanfragen. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung und Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die für den Zugang zum Online-Ticket-System gespeicherten Daten werden gelöscht, wenn Sie sich von unserem Online-Ticket-System abmelden. Diese Abmeldung ist jederzeit möglich. Senden Sie hierzu einfach eine E-Mail an Widerspruch-Datenschutz@awinta.de .

Nach erfolgter Abmeldung können Sie das Online-Ticket-System nicht mehr nutzen.

Daten zu erfolgten Supportanfragen (d.h. Anfrage(n) des Kunden und unsere Antwort(en) werden 6 Monaten nach Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Wir speichern diese Daten über die Dauer der Beantwortung der konkreten Supportanfrage hinaus, um darauf ggf. im Falle späterer Anfragen zurückgreifen zu können. Sofern Sie vorab eine Löschung wünschen, senden Sie hierzu einfach eine E-Mail an Widerspruch-Datenschutz@awinta.de .

X. Videosupport

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Bearbeitung telefonischer Supportanfragen, bieten wir die Möglichkeit des Videosupports an. Hierzu nutzen wir den Service „GoToAssist SeeIt“ der LogMeIn, Inc., 320 Summer Street, Boston, MA 02210, USA.

Wenn Sie den Videosupport nutzen möchten, können Sie mit einem Endgerät mit Kamerafunktion (z.B. Tablet oder Smartphone) unsere Website aufrufen und dort den Video-Support-Link anklicken. Sie werden dann auf eine Website der LogMeIn, Inc. weitergeleitet und können dort mit der Eingabe des nur für die konkrete Sitzung gültigen Support key, den Ihnen unser Telefonsupport durchgibt, die Video-Support Sitzung starten.

Für Dauer der Sitzung werden erfolgt dann eine Kameraübertragung, die zur Folge hat, dass der Supportmitarbeiter alles sehen kann, was Sie ihm mit der Kamera zeigen. Was dies ist und welche Inhalte und u.U. auch (personenbezogene) Daten in diesem Zusammenhang übertragen werden liegt vollständig in Ihrer Kontrolle. Sie können die Übertragung jederzeit abbrechen.

Die Übertragung erfolgt geschützt durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, was zur Folge hat, dass die LogMeIn, Inc. keine Kenntnis von den übertragenen Inhalten erhält.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit im Rahmen des Video Supports personenbezogene Daten übertragen werden, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Erfolgt die Bereitstellung des Video Supports auch zur Erfüllung unserer Pflichten aus bestehenden Verträgen mit Ihnen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Bearbeitung und Beantwortung von Supportanfragen. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung 

Die Inhalte und Daten, die im Rahmen des Videosupports an uns übertragen werden grundsätzlich nicht gespeichert. In Einzelfällen können Screenshots angefertigt werden, jedoch nur, wenn Sie zuvor auf Nachfrage des Support-Mitarbeiters jeweils bezogen auf den konkreten Bildschirminhalt hierin eingewilligt haben. Solche Screenshots werden nach Abschluss der entsprechenden Supportanfrage gelöscht.

XI. Buchung von Schulungen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie über unsere Internetseite Schulungen buchen, erheben wir zu der jeweiligen Schulung die Daten, die aus den abgefragten Formularfeldern ersichtlich sind, u.a.:

(1) Apothekenname

(2) Inhaber(in)

(3) Adresse

(4) E-Mail-Adresse

(5) Telefonnummer

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten sind Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Wir nutzen diese Daten, um Ihnen die gebuchte Schulung bereitzustellen und abzurechnen. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung 

Wir nutzen die Daten Ihrer Buchung für die Durchführung und Abrechnung der jeweiligen Schulung. Nach Durchführung, Abrechnung und Bezahlung einer Bestellung speichern wir die Daten noch, solange wir hierzu aufgrund steuerlicher, handelsrechtlicher oder sonstiger Vorschriften verpflichtet sind. Erst danach erfolgt die Löschung. Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

XII. Bestellung von Waren über unseren Onlineshop

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Um Bestellungen über unseren Onlineshop aufzugeben, benötigen Sie ein Kundenkonto. Bei der Registrierung erheben wir die Daten, die aus den abgefragten Formularfeldern ersichtlich sind, u.a.:

(1) Anrede

(2) Name des Ansprechpartners

(3) Adresse

(4) E-Mail-Adresse

Im Rahmen von Bestellungen verarbeiten wir darüber hinaus die Daten der jeweiligen Bestellung, d.h. was und zu welchem Preis erworben wurde.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten sind Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist zunächst die Überprüfung, ob Sie Unternehmer sind, da sich die Angebote in unserem Onlineshop ausschließlich an Unternehmer richten. Nach der erfolgten Überprüfung nutzen wir die Daten, um Ihnen weiterhin Ihr Kundenkonto, einschließlich der Bestellhistorie bereit zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir die Daten der jeweiligen Bestellung, um diese auszuführen und abzurechnen. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung und Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten zu Ihrem Kundenkonto einschließlich der Bestellhistorie werden bei uns gespeichert, bis Sie Ihr Kundenkonto löschen. Wenn Sie eine Löschung wünschen, senden Sie hierzu einfach eine E-Mail an widerspruch-datenschutz@awinta.de . Nach erfolgter Löschung können Sie keine Bestellungen mehr aufgeben und die Bestellhistorie ist nicht mehr zugänglich.

Außerhalb Ihres Kundenkontos nutzen wir die Daten Ihrer jeweiligen Bestellungen für die Ausführung und Abrechnung derselben. Nach Ausführung, Abrechnung und Bezahlung einer Bestellung speichern wir die Daten noch, solange wir hierzu aufgrund steuerlicher, handelsrechtlicher oder sonstiger Vorschriften verpflichtet sind. Erst danach erfolgt die Löschung. Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

XIII. Webanalyse durch Matomo

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Gerät der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

(1) Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers

(2) Die aufgerufene Webseite

(3) Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)

(4) Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden

(5) Die Verweildauer auf der Webseite

(6) Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. 

Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Bsp.:  192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Gerät nicht mehr möglich.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

4. Dauer der Speicherung

Durch die erfolgte Kürzung der IP-Adressen im Rahmen der Speicherung lassen sich diese keinem spezifischen Gerät oder Nutzer mehr zuordnen und stellen daher keine personenbezogenen Daten mehr dar. Im Rahmen unseres Einsatzes von Matomo werden somit keine personenbezogenen Daten gespeichert. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt lediglich im Rahmen der Erfassung und Kürzung der IP-Adressen.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Wir bieten unseren Nutzern auf unserer Website die Möglichkeit eines Opt-Out aus dem Analyseverfahren. Hierzu müssen Sie in der unten stehenden Abfrage das Häkchen setzen oder löschen. Auf diese Weise wird ein weiterer Cookie auf ihrem System gesetzt, der unserem System signalisiert die Daten des Nutzers nicht zu speichern. Löscht der Nutzer den entsprechenden Cookie zwischenzeitlich vom eigenen System, so muss er den Opt-Out-Cookie erneut setzen. Das Gleiche gilt, wenn der Nutzer unsere Website von einem anderen Gerät aufruft.

Opt-Out-Möglichkeit:  

Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

XIV. Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

Für die Bereitstellung unserer Internetseite, unsere Onlineshops und der angebotenen Kontaktmöglichkeiten bedienen wir uns verschiedener Dienstleister, u.a. Hostprovider, E-Mail-Provider jeweils mit Sitz in der europäischen Union, die die bei ihnen jeweils gespeicherten Daten jedoch ausschließlich in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO verarbeiten. 

Zur Ausführung von Bestellungen über unseren Onlineshop geben wir Ihre Daten an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weiter, soweit dies zur Lieferung bestellter Waren erforderlich ist.

XV. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie betroffene Person i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu (ggf. beim Vorliegen weiterer in den entsprechenden Vorschriften geregelter Voraussetzungen):

- Das Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO

- Das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSVGO

- Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) nach Art. 17 DSGVO

- Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

- Das Recht auf Unterrichtung nach Art. 19 DSGVO

- Das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO

- Das Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

- Das Recht nicht einer automatisierten Entscheidung unterworfen zu werden nach Art. 22 DSGVO

- Das Recht auf Widerruf der Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Zur Geltendmachung dieser Rechte wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten.

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen außerdem das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Kontakt

(0 71 42) 5 88-0
info@awinta.de
 Facebook